Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

glenohumerale Bänder

MRT Schulter

Die "glenohumeralen Bänder" sind querverlaufende Bänder an der Schulter. Sie bestehen aus festem Bindegewebe und verbinden den Oberarmknochen mit dem Schulterblatt.

Das Schulterblatt ist ein platter, dreieckiger Knochen hinten oben am Brustkorb. An der Seite des Schulterblattes liegt eine flache Mulde. Diese Mulde nennt man auch "Glenoid". In dieser Mulde liegt der Oberarmknochen, der auf Lateinisch "Humerus" heißt. Die glenohumeralen Bänder verbinden den Oberarmknochen mit der Mulde im Schulterblatt. Auf diese Weise umgeben sie das Schultergelenk.