Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Apprehension-Test

MRT Schulter

Mit dem Apprehension-Test kann der Arzt prüfen, ob das Schultergelenk stabil ist. Das Schultergelenk wird vom Oberarmknochen und vom Schulterblatt gebildet. Das obere Ende des Oberarmknochens liegt dabei in einer Mulde seitlich am Schulterblatt.

Beim Apprehension-Test drückt der Arzt meist das obere Ende des Oberarmknochens nach vorn. Manchmal drückt er den Oberarmknochen auch nach hinten oder nach unten. Normalerweise bleibt der Oberarmknochen dabei in der Mulde im Schulterblatt. Manche Patienten haben durch den Druck am Oberarmknochen Schmerzen oder das Gefühl, dass der Knochen aus der Mulde rutscht. Außerdem kann es passieren, dass sich bei dem Test die Schultermuskeln anspannen. Diese Zeichen können ein Hinweis dafür sein, dass das Schultergelenk nicht so stabil ist wie normal.