Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

M. subscapularis

MRT Schulter

"M. subscapularis" ist eine Abkürzung und bedeutet "Musculus subscapularis".

Der Musculus subscapularis ist ein Muskel am Schultergelenk. Er beginnt vorn am Schulterblatt und endet am oberen Abschnitt des Oberarmknochens. Dort gibt es einen Knochenvorsprung, an dem der Muskel befestigt ist.

Wir brauchen diesen Muskel vor allem, um den Arm im Schultergelenk nach innen zu drehen. Der Arm ist dann im Schultergelenk nach innen gedreht, wenn wir ihn herabhängen lassen und die Handfläche nach hinten drehen. Auch beim seitlichen Heranführen des Oberarms an den Körper hilft der Muskel mit.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.