Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Bradydiadochokinese

MRT Kopf

Bei einer Diadochokinese macht man hintereinander schnelle, entgegengesetzte Bewegungen.

Bei Bewegungen müssen mehrere Muskeln zusammenarbeiten und aufeinander abgestimmt sein. Der Arzt kann mit verschiedenen Tests untersuchen, ob das normal funktioniert. Der Arzt kann zum Beispiel den Patienten bitten, schnelle Drehbewegungen mit den Händen zu machen. Das sieht dann so aus, als ob man eine Glühbirne in eine Fassung drehen würde. Mit diesem Test kann der Arzt die Feinbeweglichkeit testen.

Wenn der Patient die entgegengesetzten Bewegungen nur sehr langsam machen kann, dann nennt man das Bradydiadochokinese.