Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Knochenkontusion

MRT Knie

Eine Knochenkontusion ist eine Knochenprellung, zum Beispiel nach einem Unfall. Diese Knochenprellung kann am Kniegelenk zum Beispiel im oberen Teil des Schienbeins oder im unteren Teil des Oberschenkelknochens auftreten. Der Arzt kann diese Verletzung in einer MRT-Untersuchung feststellen. Typischerweise bestehen bei der Knochenprellung Schmerzen bei Belastung, ohne, dass ein Knochenbruch oder eine Bandverletzung zu sehen ist.