Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Innenmeniskusteilresektion

MRT Knie

Im Inneren des Kniegelenkes gibt es zwei Knorpelscheiben. Sie heißen Menisken und liegen zwischen den Gelenkfortsätzen von Oberschenkel-Knochen und Schienbein. Ein Meniskus liegt zur Innenseite vom Bein hin, der andere zur Außenseite hin. Die Menisken bestehen aus Fasern und Knorpel. Die Menisken haben verschiedene Aufgaben:

  • Die Gelenkflächen von Oberschenkel-Knochen und Schienbein passen nicht ganz zusammen. Die Menisken gleichen diese Verschiedenheit aus.
  • Die Menisken sind eine Art Stoßdämpfer und federn die hohen Belastungen durch das Körpergewicht ab.

Der Innenmeniskus ist die Knorpelscheibe, die zur Innenseite des Beins hin liegt. Von oben betrachtet, sieht der Innenmeniskus halbmondförmig aus. Die Öffnung zeigt zur Mitte des Knies hin.

Bei einer Meniskusteilresektion wird in einer Operation oder einer Gelenkspiegelung ein Teil der Knorpelscheibe entfernt. In der Regel wird diese Operation durchgeführt, wenn ein Riss im Meniskus ist. Dabei wird das beschädigte Gewebe entfernt und das gesunde Gewebe belassen.

Bei einer Innenmeniskusteilresektion wird ein Teil der Knorpelscheibe entfernt, die zur Innenseite des Knies hin liegt.