Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Post-Stress-EF

MRT Herz

Die Abkürzung EF steht für die Ejektions-Fraktion. Damit beschreibt der Arzt, wie gut das Herz Blut pumpt. Die Post-Stress-EF gibt an, wie gut das Herz nach körperlicher Belastung pumpt. Der Patient kann für die Untersuchung Fahrrad fahren. Oder der Arzt ahmt die Belastung mit Medikamenten nach.

Das Herz ist ein Muskel. Es pumpt das Blut durch den Körper. Das Herz besteht aus verschiedenen Abschnitten. Es gibt 2 Herzvorhöfe und 2 Herzkammern. Es liegen je ein Herzvorhof und eine Herzkammer rechts im Herzen und ein Herzvorhof und eine Herzkammer links im Herzen.

Die linke Herzkammer pumpt das Blut in den Körper. Vor jedem Herzschlag füllt sich die linke Herzkammer mit Blut. Die Ejektions-Fraktion beschreibt, wie viel Blut die linke Herzkammer bei einem Herzschlag verlässt. Mit der Post-Stress-Ejektions-Fraktion kann der Arzt einschätzen, wie gut die linke Herzkammer das Blut nach einer Belastung pumpt. Der gemessene Wert wird dann mit dem Wert ohne Belastung verglichen. Normalerweise sollten beide Werte etwa gleich hoch sein. Wenn der Wert nach der Belastung kleiner ist als ohne Belastung, dann kann das zum Beispiel auf eine gestörte Durchblutung des Herzens hindeuten.