Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

RD1

MRT Herz

Die Abkürzung "RD1" steht für "Ramus diagonalis 1". Damit ist ein Blutgefäß am Herzen gemeint. Anstatt "Ramus diagonalis 1" kann man auch "erster Diagonalast" sagen.

Meist gibt es zwei Diagonaläste am Herzen. Manchmal gibt es aber auch nur einen Diagonalast oder gleich drei Diagonaläste. Damit der Arzt diese Blutgefäße auseinanderhalten kann, bezeichnet er sie mit RD1, RD2 und RD3. Gemeinsam mit einigen anderen Blutgefäßen bilden die Diagonaläste die sogenannten "Herzkranzgefäße". Die Herzkranzgefäße versorgen das Herz mit Sauerstoff und Nährstoffen.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.