Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Fußgewölbe

MRT Fuß

Die Fußsohle ist nach oben gewölbt. Das nennt man Fußgewölbe. Beim Laufen berührt nicht die gesamte Fußsohle gleich stark den Boden. Besonders gut wird das im Sand sichtbar. Der Fuß berührt mit der Ferse, der äußeren Fußkante und dem vorderen Fußteil den Boden.

Das Fußgewölbe bildet sich in zwei Richtungen aus. Von vorn nach hinten ist der Fuß deutlich gewölbt. Das nennt man Fuß-Längsgewölbe. Das Fuß-Quergewölbe ist die Wölbung vom äußeren Fußrand zum inneren Fußrand.

Das Fußgewölbe wird durch die Knochen, die Muskeln und die Bänder gebildet. Die Bänder bestehen aus festem Bindegewebe. Bänder verbinden Knochen miteinander.

Das Fußgewölbe ist wichtig, damit die Kraft beim Gehen gut auf den Fuß verteilt wird. Das Fußgewölbe kann sich verändern. Der Fuß kann sich stärker biegen oder platt auf dem Boden aufsitzen. Dann können Schmerzen beim Laufen entstehen.