Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Forrest

Magenspiegelung

Mit der Einteilung nach Forrest beschreibt der Arzt, ob es eine Blutung aus der Speiseröhre, dem Magen oder dem Zwölf-Finger-Darm gibt. Der Zwölf-Finger-Darm ist der erste Abschnitt des Darms.

Der Arzt kann sich die Speiseröhre, den Magen und den Zwölf-Finger-Darm bei einer Magen-Spiegelung von innen ansehen. Dabei achtet der Arzt auf Zeichen für eine Blutung. Der Arzt teilt dann nach Forrest ein, ob es Zeichen für eine frische oder eine ältere Blutung gibt. Er unterscheidet dabei zwischen Forrest I, II und III:

  • Bei Forrest I blutet es gerade.
  • Bei Forrest II hat es vor kurzem geblutet.
  • Bei Forrest III sieht der Arzt eine geschädigte Stelle in der Schleimhaut. Er sieht aber keine Anzeichen dafür, dass es vor kurzem aus dieser Stelle geblutet hat.