Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

hämorrhagische Infarzierung

Magenspiegelung

Bei einer hämorrhagischen Infarzierung kann das Blut nicht mehr normal aus einem Gewebe oder Organ abfließen. Das verbrauchte Blut staut sich an dieser Stelle. Frisches Blut kann nicht nachfließen.

So ein Abfluss-Hindernis entsteht zum Beispiel, wenn sich ein Organ verdreht. Dabei können die Blutgefäße manchmal mit abgeklemmt werden. Es besteht die Gefahr, dass das Organ oder ein Teil davon abstirbt.

Je nachdem wie lange ein Bereich nicht normal durchblutet ist, kann mehr oder weniger Gewebe kaputt gehen. Das Gewebe kann dabei nicht mehr normal arbeiten. Welche Aufgaben gestört sind, hängt von der Art des Gewebes ab. Der Umfang der Schäden hängt davon ab, wie viel Gewebe betroffen ist und wo sich das Gewebe befindet.