Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

fahrradergometrische Belastung

Lungenfunktion

Bei einer fahrradergometrischen Belastung untersucht der Arzt den Patienten beim Fahrradfahren. Dadurch kann der Arzt feststellen, wie leistungsfähig die Lunge und das Herz bei körperlicher Belastung sind.

Der Patient atmet bei der Untersuchung über eine Maske ein und aus. Ein Gerät an der Maske misst dabei die Atmung. Außerdem zeichnen Messfühler am Körper die Herz-Ströme auf. Die Herz-Ströme sorgen für den Herzschlag. Der Arzt misst zudem den Blutdruck und bestimmte Blutwerte.

Der Arzt bewertet bei der Untersuchung zum Beispiel, wie der Herzschlag und der Blutdruck ansteigen und wie viel Sauerstoff die Lunge höchstens aufnehmen kann.