Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

FEV1

Lungenfunktion

FEV1 ist die Kurzform für die Einsekunden-Kapazität. Das ist die Menge an Luft, die ein Patient in einer Sekunde höchstens ausatmen kann.

Um die Einsekunden-Kapazität zu messen, atmet der Patient zunächst so tief wie möglich ein. Dann atmet der Patient so kräftig wie möglich aus. Der Arzt misst dabei die Menge an Luft, die der Patient in der ersten Sekunde ausatmet. Diese Luftmenge nennt man Einsekunden-Kapazität. Mit Hilfe der Einsekunden-Kapazität kann der Arzt vor allem feststellen, ob die Atemwege verengt sind.