Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Provokation

Lungenfunktion

Bei einer Provokation versucht der Arzt mit einem Test eine Veränderung hervorzurufen. Dafür atmet der Patient bei der Untersuchung ein Medikament ein. Dann untersucht der Arzt, ob die Atemwege des Patienten überempfindlich reagieren. Der Arzt misst dazu, ob der Patient durch das Medikament schlechter atmet.

Durch das Medikament verengen sich die kleinen Atemwege in der Lunge. Bei Menschen ohne Überempfindlichkeit verengen sich die Atemwege nur leicht. Bei bestimmten Erkrankungen reagieren die Atemwege überempfindlich auf das Medikament. Die Atemwege verengen sich dann über das normale Maß hinaus.