Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

keine ischämietypischen Endstreckenveränderungen

Lungenfunktion

Keine ischämietypischen Endstreckenveränderungen bedeutet, dass der Arzt in einem bestimmten Abschnitt in der EKG-Kurve keine Veränderungen festgestellt hat.

Bei einer EKG-Untersuchung sieht der Arzt die Herz-Ströme in einer EKG-Kurve. Die Herz-Ströme sorgen dafür, dass das Herz schlägt. Jede EKG-Kurve besteht aus Wellen und Zacken. Die Wellen und Zacken wiederholen sich bei jedem Herzschlag. Der letzte Abschnitt aus Wellen und Zacken bei einem Herzschlag heißt Endstrecke. An diesem Teil der EKG-Kurve achtet der Arzt auf Veränderungen, die für eine Durchblutungs-Störung des Herzens sprechen. Wenn der Arzt solche Veränderungen nicht sieht, dann gibt es keine ischämietypischen Endstrecken-Veränderungen.