Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

QTc

Lungenfunktion

QTc bedeutet ausgeschrieben korrigierte QT-Zeit. Die QT-Zeit gibt an, wie lange ein bestimmter Abschnitt in einer EKG-Kurve dauert.

Bei einer EKG-Untersuchung sieht der Arzt die Herz-Ströme in einer EKG-Kurve. Die Herz-Ströme sorgen dafür, dass das Herz schlägt.

Jede EKG-Kurve besteht aus Wellen und Zacken. Die Wellen und Zacken zeigen, wie sich die Herz-Ströme in den verschiedenen Abschnitten des Herzens ausbreiten. Zu den verschiedenen Abschnitten gehören die zwei Herzvorhöfe und die zwei Herzkammern. Erst breiten sich die Herz-Ströme auf das gesamte Herz aus. Dann muss sich der Herzmuskel vor dem nächsten Herzschlag wieder erholen.

Der Arzt kann messen, wie lange die einzelnen Abschnitte der EKG-Kurve dauern. Die QT-Dauer gibt an, wie schnell sich die Herz-Ströme in den Herzkammern ausbreiten. Außerdem sagt die QT-Dauer aus, wie schnell sich der Herzmuskel wieder erholt.

Der normale Wert für die QT-Zeit hängt davon ab, wie schnell das Herz schlägt. Daher muss der Arzt auf die Anzahl der Herzschläge achten, um die QT-Zeit zu beurteilen. Dazu kann der Arzt die Anzahl der Herzschläge mit einer Formel einrechnen. Dann erhält er die korrigierte QT-Zeit.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.