Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

S-Persistenz

Lungenfunktion

Von einer S-Persistenz spricht man, wenn in einer bestimmten EKG-Kurve eine deutliche Zacke nach unten zu sehen ist.

Bei einer EKG-Untersuchung sieht der Arzt die Herz-Ströme in EKG-Kurven. Die Herz-Ströme sorgen dafür, dass das Herz schlägt. Bei einer EKG-Untersuchung entstehen meist zwölf Kurven. Sechs von diesen zwölf Kurven entstehen durch Messfühler in der Mitte und links am Brustkorb.

Jede EKG-Kurve besteht aus Wellen und Zacken, die sich in regelmäßigen Abständen wiederholen. Eine der EKG-Zacken heißt S-Zacke. Diese Zacke zeigt nach unten. Normalerweise ist diese Zacke in den ersten EKG-Kurven vom Brustkorb am tiefsten. Bis zur sechsten EKG-Kurve vom Brustkorb wird die Zacke immer flacher. Meist ist sie dort kaum noch zu sehen. Wenn die Zacke noch deutlich zu sehen ist, dann nennt man das S-Persistenz. Das kann für den Arzt ein Hinweis auf verschiedene Veränderungen am Herz sein.