Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Hyperparathyreoidismus

Lungenfunktion

Einen Hyperparathyreoidismus hat man, wenn zu viel Parathormon im Blut ist. Parat-Hormon ist ein Botenstoff aus den Nebenschilddrüsen.

Die Nebenschilddrüsen liegen hinten an der Schilddrüse. Die Schilddrüse liegt im Hals unterhalb des Kehlkopfes und vor der Luftröhre. Bei den meisten Menschen liegen hinten an der Schilddrüse vier Nebenschilddrüsen. Die Nebenschilddrüsen sind etwa so groß wie Reiskörner. Sie bilden den Botenstoff Parathormon. Dieser Botenstoff regelt zum Beispiel das Kalzium im Körper.

Wenn wenig Kalzium im Blut ist, dann schüttet die Schilddrüse Parathormon aus. Das Parathormon erhöht dann den Kalzium-Gehalt im Blut. Der Kalzium-Gehalt wird außerdem auch durch die Niere gesteuert.

Wenn zu viel Parathormon im Blut ist, dann heißt das Hyper-Parathyreoidismus. Die Ursache dafür kann zum Beispiel eine Erkrankung den Nebenschilddrüse oder der Niere sein.