Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

medikamentöse Kardioversion

Lungenfunktion

Die Kardioversion ist eine Behandlung, durch die das Herz wieder normal schlagen soll.

Das Herz ist ein Muskel und pumpt Blut durch den Körper. Das Herz hat 2 Herzvorhöfe und 2 Herzkammern. Damit das Herz das Blut gut durch den Körper pumpen kann, müssen die Herzvorhöfe und die Herzkammern geordnet schlagen. Normalerweise schlagen die Herzvorhöfe und die Herzkammern gleich schnell.

Bei bestimmten Erkrankungen schlagen die Herzvorhöfe und die Herzkammern zu schnell oder auch unabhängig voneinander. Dann kann man das Herz zum Beispiel mit Medikamenten oder mit Stromstößen behandeln. Dadurch sollen die Herzvorhöfe und die Herzkammern wieder geordnet und im richtigen Takt schlagen.

Bei der medikamentösen Kardioversion behandelt man das Herz mit einem oder mit mehreren Medikamenten. Diese Medikamente bewirken oft auch, dass das Herz langsamer schlägt.