Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

blockiertes ISG

körperliche Untersuchung Wirbelsäule

ISG ist die Abkürzung für Iliosakralgelenk.

Das Ilio-Sakral-Gelenk ist ein Gelenk am Becken. Es verbindet die Wirbelsäule und das Becken miteinander.

Das Becken ist das Verbindungsstück zwischen der Wirbelsäule und den Beinen. Es besteht aus mehreren Knochen, die miteinander verschmolzen sind. Sowohl der rechte, als auch der linke Teil des Beckens bestehen jeweils aus dem Schambein, dem Sitzbein und dem Darmbein. Über das Kreuzbein ist das Becken an der Wirbelsäule befestigt.

Das Ilio-Sakral-Gelenk ist die Verbindungsstelle zwischen dem Darmbein des Beckens und dem Kreuzbein der Wirbelsäule. Man spricht daher auch vom Kreuzbein-Darmbein-Gelenk. Es gibt ein rechtes und ein linkes Kreuzbein-Darmbein-Gelenk. Das Darmbein und das Kreuzbein sind über sehr straffe Bänder miteinander verbunden. Deshalb finden in diesem Gelenk auch nur sehr geringe Bewegungen statt.

Der Arzt kann die Funktion der Verbindungsstelle zwischen dem Darmbein und dem Kreuzbein untersuchen. Dabei wird geschaut, ob kleine Bewegungen zwischen dem Darmbein und dem Kreuzbein möglich sind. Wenn dabei festgestellt wird, dass die Beweglichkeit nicht vorhanden ist, wird dazu auch "blockiertes ISG" gesagt.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.