Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Schlafapnoe

körperliche Untersuchung Schulter

Bei einer Schlafapnoe setzt die Atmung im Schlaf aus. Der Betroffene bekommt dadurch im Schlaf nicht genug Luft. Das führt dazu, dass man sich tagsüber müde und unausgeschlafen fühlt. Häufig schnarchen die Betroffenen.

Die Ursache für eine Schlafapnoe ist meistens, dass die Atemwege an der Nase oder im Mund verengt sind. Manchmal können aber zum Beispiel auch Lungen-Erkrankungen, eine Pumpschwäche des Herzens oder Gehirn-Erkrankungen zu Atem-Aussetzern im Schlaf führen.

Eine Schlafapnoe kann verschiedene andere Erkrankungen begünstigen. Zum Beispiel kann das Herz durch die Atem-Aussetzer unregelmäßig schlagen und der Blutdruck kann ansteigen. Es besteht die Gefahr, dass bestimmte Herz-Erkrankungen und Lungen-Erkrankungen auftreten. Oder es können sich bestehende Herz-Erkrankungen und Lungen-Erkrankungen verschlimmern.