Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Struma regressiva

körperliche Untersuchung Schilddrüse

Eine Struma regressiva ist eine vergrößerte Schilddrüse, in der sich Gewebe zurückgebildet hat. Die Schilddrüse ist ein kleines Organ unten im Hals. Sie bildet verschiedene Botenstoffe. Dadurch regelt die Schilddrüse den Gehalt an Iod und Calcium im Blut.

Eine vergrößerte Schilddrüse heißt Struma. Manchmal sagt man dazu auch Kropf. Eine vergrößerte Schilddrüse kann zum Beispiel auftreten, wenn man zu wenig Iod mit der Nahrung aufnimmt.

Wenn sich die Schilddrüse über längere Zeit hinweg vergrößert, dann können sich abgegrenzte Bereiche in der Schilddrüse verändern. Diese veränderten Bereiche können dann das Schilddrüsen-Gewebe in der Umgebung eindrücken. Das umliegende Gewebe wird dadurch geschädigt und es entstehen Narben. Wenn sich solche Veränderungen in der vergrößerten Schilddrüse bilden, dann nennt man das Struma regressiva.