Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Sakkaden metrisch

körperliche Untersuchung Kopf

Wenn wir von einem Gegenstand auf einen anderen Gegegenstand schauen wollen, machen unsere Augen ganz schnelle, ruckartige Bewegungen. Diese schnellen Augen-Bewegungen können wir mit dem Willen beeinflussen. Die schnellen Bewegungen nennt man Sakkaden.

Diese Augen-Bewegungen sind nötig, dass wir auch nach einem Wechsel der Blickrichtung Gegenstände schnell scharf sehen können. Der Arzt kann untersuchen, ob diese Augen-Bewegungen richtig funktionieren.

Dazu wird der Patient gebeten, schnell mit den Augen zwischen zwei Gegenständen hin und her zu schauen, zum Beispiel zwischen zwei Fingern. Der Kopf soll dabei gerade gehalten werden und sich nicht mitbewegen. Der Arzt schaut sich während dieser Untersuchung die Augen-Bewegungen an. Normalerweise bleiben die Augen beim Blickwechsel zwischen den Gegenständen genau auf Höhe der Gegenstände stehen. Die Augen schauen dann genau auf die Gegenstände und nicht daran vorbei. Der Arzt sagt dazu "Sakkaden metrisch".