Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Kulissenphänomen

körperliche Untersuchung Kopf

Das sogenannte "Kulissenphänomen" kann sich bei der Untersuchung der Mundhöhle zeigen. Dabei wird vor allem auf den hinteren Teil der Mundhöhle geschaut: auf das Zäpfchen das hinten wie ein kleiner Zapfen von oben herunterhängt und das Gaumensegel, das oberhalb des Zäpfchens liegt.

Der Arzt bittet den Patienten, den Mund zu öffnen und "A" zu sagen. Dabei schaut sich der Arzt hinten in der Mundhöhle das Gaumensegel und das Zäpfchen an. Wenn dabei das Gaumensegel zu einer Seite gezogen wird, kann das für den Arzt ein Hinweis für einen beschädigten Nerven sein. Auch das Zäpfchen bleibt dabei nicht in der Mitte, sondern wird zur Seite gezogen. Dazu kann auch "Kulissenphänomen" gesagt werden.