Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Fundus hypertonicus

körperliche Untersuchung Kopf

Am Auge ist mit dem Begriff "Fundus" der "Augenhintergrund" gemeint. Der Augenhintergrund ist der hintere Bereich des Auges. Der Arzt kann sich diesen Bereich ansehen. Dabei schaut der Arzt von vorn durch die Pupille in den hinteren Bereich des Auges. Dort sieht der Arzt unter anderem die Netzhaut und die Blutgefäße der Netzhaut. Die Netzhaut ist die innere Schicht des Auges. Mit der Netzhaut können wir Hell und Dunkel sehen und Farben erkennen.

Bei einem zu hohen Blutdruck kann es zu Veränderungen an den Blutgefäßen kommen. Der Arzt kann diese Veränderungen sehen, wenn er sich den hinteren Bereich des Auges ansieht. Zu den Veränderungen der Blutgefäße am Augenhintergrund durch den hohen Blutdruck kann dann auch "Fundus hypertonicus" gesagt werden.