Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Innenmeniskushinterhornläsion

körperliche Untersuchung Knie

Bei einer Innenmeniskushinterhornläsion ist die Knorpelscheibe an der Innenseite vom Kniegelenk geschädigt.

Im Inneren des Kniegelenkes gibt es zwei Knorpelscheiben. Sie heißen Menisken und liegen zwischen den Gelenkfortsätzen von Oberschenkel-Knochen und Schienbein. Ein Meniskus liegt zur Innenseite vom Bein hin, der andere zur Außenseite hin. Die Menisken bestehen aus Fasern und Knorpel. Der Innenmeniskus wird in verschiedene Anteile eingeteilt. Das Hinterhorn liegt am hinteren Ende der Knorpelscheibe.

Wenn der hintere Anteil der Knorpelscheibe an der Innenseite des Knies beschädigt oder verletzt ist, dann heißt das Innenmeniskus-Hinterhorn-Läsion.