Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Duralschlauchimpression

körperliche Untersuchung Hüfte

Der Duralschlauch umgibt das Rückenmark. Wenn der Duralschlauch eingedrückt wird, dann heißt das Duralschlauch-Impression.

Das Rückenmark ist eine Leitungsbahn aus Nervengewebe. Es leitet Informationen vom Gehirn in den Körper und umgekehrt. Das Rückenmark liegt im Wirbelkanal. Das ist ein Knochenkanal in der Wirbelsäule. Der Wirbelkanal schützt das Nervengewebe im Rückenmark. Das Rückenmark ist zusätzlich von Hirnhäuten umhüllt. Die äußere Hülle ist eine feste Haut und heißt Duralschlauch.

Der Duralschlauch kann zum Beispiel durch Veränderungen an abgenutzten Wirbeln eingedrückt werden. Eine andere mögliche Ursache ist eine Bandscheibe, die aus dem Raum zwischen den Wirbeln austritt.

Wenn etwas den Duralschlauch und das Rückenmark eindrückt, dann kann das zu verschiedenen Beschwerden führen. Es können zum Beispiel Schmerzen, Gefühlsstörungen oder gestörte Muskel-Bewegungen auftreten.