Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Systolikum mit p.m. über Erb

körperliche Untersuchung Herz

Ein Systolikum ist ein Geräusch, dass der Arzt mit dem Stethoskop manchmal zusätzlich zu dem normalen Herzschlag hören kann. Ein Systolikum entsteht, während das Herz Blut in den Körper pumpt.

Es gibt verschiedene Ursachen für ein Systolikum. So ein Geräusch kann in besonderen Situationen auftreten, in denen der Blutfluss im Herzen verändert ist. Dies kann zum Beispiel bei körperlicher Belastung oder bei Fieber der Fall sein. Ein Systolikum kann aber auch hörbar sein, wenn bestimmte Veränderungen am Herzen oder an den Herzklappen vorliegen.

Die Abkürzung "p.m." steht für "Punctum maximum". Das ist die Stelle, an der der Arzt das Geräusch am lautesten hört. Der Arzt hört das Herz dazu an verschiedenen Stellen des Brustkorbs ab. Eine dieser Stellen ist der sogenannte "Erb"-Punkt. Er liegt links neben dem Brustbein zwischen der dritten und der vierten Rippe. Wenn der Arzt das zusätzliche Geräusch an dieser Stelle am lautesten hört, dann liegt ein "Systolikum mit p.m. über Erb" vor.