Sie verstehen den Befund Ihres Arztes nicht?

Welche Fachbegriffe des Röntgen-Befundes verstehen Sie nicht?

auf die Merkliste setzen

Femoropatellararthrose

Die Patella ist die Kniescheibe. Das ist ein flacher, rundlicher Knochen an der Vorderseite des Knies. Die Kniescheibe schützt den Oberschenkelknochen und stabilisiert das Kniegelenk. Sie liegt in einer Sehne.

Die Rückseite der Kniescheibe bildet mit dem Oberschenkelknochen ein Gelenk: das Oberschenkelknochen-Kniescheiben-Gelenk oder auch Femoropatellargelenk. Zu diesem Zweck ist die Rückseite der Kniescheibe mit Gelenkknorpel überzogen. Durch das Gelenk können Kniescheibe und Oberschenkelknochen aneinander vorbei gleiten.

Einen übermäßigen Verschleiß des Gelenkknorpels in diesem Gelenk nennt man Femoropatellararthrose. Sie entsteht am häufigsten, wenn die beiden Gelenkflächen nicht ganz zueinander passen und dadurch aneinander reiben. Das kann zum Beispiel passieren:

  • nach einem Bruch der Kniescheibe
  • durch eine angeborene Fehlbildung der Kniescheibe
  • oder auch, nachdem die Kniescheibe einmal oder mehrfach herausgesprungen ist

Eine Femoropatellararthrose kann Schmerzen hinter der Kniescheibe hervorrufen, die sich vor allem beim Bergab-Gehen und nach längerem Sitzen bemerkbar machen.

Letzte Änderung: 10.03.2014

Röntgen im Überblick

Was passiert eigentlich genau bei einer Röntgen-Untersuchung? Wozu braucht man sie und was kann ein Arzt daraus ableiten?

Röntgen im Überblick

Der Aufbau des Knies

Lesen Sie mehr über Aufbau und Anatomie des Knies. Diese Informationen können Ihnen dabei helfen, Ihren Befund zu verstehen.

Aufbau des Knies

Ein Normalbefund als Beispiel

Wie ist ein Befunddokument aufgebaut? Hier können Sie einen Normalbefund und dessen Übersetzung in einfache Worte ansehen.

Beispielbefund öffnen

Wussten Sie, dass jeder Deutsche pro Jahr im Schnitt 1,6 Röntgenbilder machen lässt? Zum Faktencheck Gesundheit
Suchen Sie einen Arzt, ein Krankenhaus oder geprüfte Gesundheitsinformationen? Zur Weissen Liste
Haben Sie Fragen rund um Gesundheitswesen und Gesundheit? Zur Unabhängigen Patientenberatung

befunddolmetscher.de

Der Befunddolmetscher hilft Ihnen, unverständliche Begriffe aus medizinischen Befunden selbstständig in Alltagssprache zu übersetzen. Dieses Angebot ist nicht-kommerziell und werbefrei. Er wird vom Projekt Faktencheck Gesundheit der Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit der „Was hab‘ ich?“ gGmbH entwickelt. Das Angebot versteht sich lediglich als unverbindliche Informationsmöglichkeit. Im Einzelfall sollte immer eine Beratung durch den behandelnden Arzt erfolgen. Es gelten die Haftungsbestimmungen auf https://befunddolmetscher.de/impressum.

Weitere Informationen Impressum
Diese Internetseite versteht sich lediglich als unverbindliches Informationsangebot.
Im Einzelfall sollte immer eine Beratung durch den behandelnden Arzt erfolgen.
BertelsmannStiftung