Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

SVES

Herzultraschall

SVES ist die Abkürzung für supraventrikuläre Extrasystole.

Eine supraventrikuläre Extrasystole ist ein zusätzlicher Herzschlag. Er stammt aus den Herzvorhöfen. Man unterscheidet im Herzen vier Höhlen. Es gibt zwei Herzvorhöfe und zwei Herzkammern.

Normalerweise schlägt das Herz regelmäßig. Manchmal gibt es jedoch zwischen den normalen Herzschlägen zusätzliche Herzschläge, die nicht in den normalen Takt passen. Einen zusätzlichen Herzschlag nennt man Extrasystole. Der zusätzliche Herzschlag kann in den Herzvorhöfen entstehen. Dann sagt man dazu supraventrikuläre Extrasystole.

Zusätzliche Herzschläge aus den Herzvorhöfen treten häufig auch bei Gesunden auf. Die zusätzlichen Herzschläge können zum Beispiel aber auch bei bestimmten Herz-Erkrankungen, bei Schilddrüsen-Erkrankungen oder bei einer Behandlung mit bestimmten Medikamenten auftreten.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.