Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

muskuläre Erschöpfung

Ergometrie

Von einer muskulären Erschöpfung spricht man, wenn ein Patient bei der Untersuchung keine Kraft mehr in den Muskeln hat.

Häufig muss man sich bei der Untersuchung körperlich anstrengen. Nach einer körperlichen Anstrengung kann der Arzt zum Beispiel besonders gut beurteilen, wie das Herz durchblutet ist. Um sich körperlich anzustrengen, kann der Patient zum Beispiel Fahrrad fahren. Wenn der Patient keine Kraft mehr in den Muskeln hat, dann nennt man das muskuläre Erschöpfung. Der Arzt bricht dann oft die Untersuchung ab.