Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

keine ST-Streckensenkung

Ergometrie

Keine ST-Streckensenkung bedeutet, dass eine bestimmte Linie in der EKG-Kurve nicht nach unten verschoben ist.

Bei einer EKG-Untersuchung sieht der Arzt die Herz-Ströme in einer Kurve. Die Herz-Ströme sind elektrische Ströme, die im Herz fließen. Die Herz-Ströme sorgen für den Herzschlag.

Wenn sich die Herz-Ströme auf das gesamte Herz ausgebreitet haben, dann muss sich der Herzmuskel vor dem nächsten Herzschlag erst wieder erholen. Die ST-Strecke zeigt an, wie sich der Herzmuskel erholt. Die ST-Strecke verläuft normalerweise gerade. Wenn die ST-Strecke nach unten verschoben ist, dann spricht man von einer ST-Strecken-Senkung.

Eine nach unten verschobene ST-Strecke kann für den Arzt ein Hinweis auf Erkrankungen oder Veränderungen am Herz sein. Wenn die ST-Strecke nicht nach unten verschoben ist, dann besteht keine ST-Streckensenkung.