Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Ischämiezeichen

Ergometrie

Bei einer Ischämie wird ein Teil des Herzens nicht mehr genug durchblutet. Ischämiezeichen sind Anzeichen für so eine gestörte Durchblutung am Herz.

Bei einer EKG-Untersuchung misst der Arzt die Herz-Ströme in einer Kurve. Die Herz-Ströme sind elektrische Ströme, die im Herz fließen. Die Herz-Ströme sorgen für den Herzschlag. Wenn das Herz nicht gut genug durchblutet ist, dann verändern sich die Herz-Ströme. Das Herz kann zum Beispiel vermindert durchblutet sein, wenn die kleinen Blutgefäße am Herz verengt oder komplett verschlossen sind.

Wenn der Arzt in der EKG-Kurve Anzeichen für eine verminderte Durchblutung sieht, dann spricht er von Ischämiezeichen.