Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

ischämietypische Endstreckenveränderung

EKG

Bei einer ischämietypischen Endstreckenveränderung sieht ein bestimmter Abschnitt in einer EKG-Kurve verändert aus. Die Ursache dafür ist, dass das Herz nicht gut genug durchblutet ist.

Bei einer EKG-Untersuchung sieht der Arzt die Herz-Ströme in einer EKG-Kurve. Die Herz-Ströme sorgen dafür, dass das Herz schlägt. Jede EKG-Kurve besteht aus Wellen und Zacken. Die Wellen und Zacken wiederholen sich bei jedem Herzschlag. Der letzte Abschnitt aus Wellen und Zacken bei einem Herzschlag heißt Endstrecke. Bei einer Endstrecken-Veränderung sieht dieser Teil der EKG-Kurve anders aus als normalerweise. Das kann für eine Durchblutungs-Störung am Herz sprechen. Dann sagt man dazu ischämietypische Endstrecken-Veränderung.