Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

keine akuten Ischämiezeichen

EKG

Bei einer Ischämie wird ein Teil des Herzens nicht mehr genug durchblutet. Wenn der Arzt bei der EKG-Untersuchung keine Anzeichen für eine frische Durchblutungs-Störung am Herz sieht, dann gibt es keine akuten Ischämiezeichen.

Bei einer EKG-Untersuchung misst der Arzt die Herz-Ströme in einer Kurve. Die Herz-Ströme sind elektrische Ströme, die im Herz fließen. Die Herz-Ströme sorgen für den Herzschlag. Wenn das Herz nicht gut genug durchblutet ist, dann verändern sich die Herz-Ströme. Der Arzt kann dabei häufig auch unterscheiden, ob die gestörte Durchblutung länger zurückliegt oder neu aufgetreten ist. Wenn der Arzt in der EKG-Kurve keine Anzeichen für eine neu aufgetretene verminderte Durchblutung sieht, dann gibt es keine akuten Ischämiezeichen.