Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Sekundärprophylaxe

EKG

Eine Sekundärprophylaxe ist eine Maßnahme, mit der der Arzt verhindern möchte, dass eine Erkrankung weiter voranschreitet.

Dazu gehört zum Beispiel, dass Einflüsse beseitigt werden, die eine Erkrankung des Herzens und der Blutgefäße begünstigen. Zu diesen Einflüssen zählen zum Beispiel das Rauchen, ein hoher Blutdruck und erhöhte Fettwerte im Blut. Als eine Maßnahme der Sekundärprophylaxe können aber auch bestimmte Medikamente gegeben werden.