Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Katecholamine

EKG

Katecholamine sind Botenstoffe, die vorwiegend in den Nebennieren hergestellt werden.

Die Nebennieren liegen oben an den Nieren. Es gibt zwei Nebennieren im Körper. Die Nieren und die Nebennieren befinden sich hinten oben im Bauch.

Zu den Katecholaminen gehören zum Beispiel die Botenstoffe Adrenalin und Noradrenalin. Diese Botenstoffe werden zum Beispiel bei Stress vermehrt gebildet. Sie bewirken unter anderem, dass das Herz schneller schlägt und der Blutdruck steigt. Sie sollen den Körper optimal an Stress-Situationen anpassen.

Bei manchen Erkrankungen erhält man Katecholamine auch als Medikament. Sie sollen dann zum Beispiel den Herzschlag oder den Blutdruck steigern.