Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Hirnblutung

EKG

Bei einer Hirnblutung blutet es aus einem Blutgefäß in das Hirngewebe hinein.

Dazu kann es beispielsweise kommen, wenn ein Blutgefäß kaputt geht. Das Hirngewebe kann durch die Blutung geschädigt werden.

Je nachdem wie groß und wo die Blutung ist, kann das zu verschiedenen Beschwerden führen. Manchmal kann man zum Beispiel bestimmte Muskeln nicht mehr bewegen. Es kann auch sein, dass sich Bereiche im Körper taub anfühlen. Möglicherweise kann man nicht mehr richtig sprechen oder sehen.