Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Reithosenanästhesie

EKG

Das Rückenmark ist eine Leitungsbahn aus Nervengewebe. Es leitet Informationen vom Gehirn in den Körper und umgekehrt. Das Rückenmark liegt im Wirbelkanal. Das ist ein Knochenkanal in der Wirbelsäule. Der Wirbelkanal schützt das Nervengewebe im Rückenmark.

Wenn die untersten Rückenmarksnerven geschädigt wurden, dann spürt man meist an der Haut von den Geschlechtsorganen und vom Gesäß nichts mehr. Man spürt dann auch an den Innenseiten der Oberschenkel nichts mehr.

Wenn man auf einem Pferd reitet, dann liegen die Innenseiten der Oberschenkel dem Sattel an. Daher leitet sich der Name Reithosenanästhesie ab.

Manchmal hat man zusätzlich zu den Gefühlsstörungen auch Probleme beim Wasserlassen oder beim Stuhlgang.