Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Morbus Basedow

Darmspiegelung

Der Morbus Basedow ist eine Erkrankung der Schilddrüse. Man kann dazu auch Basedow-Erkrankung sagen.

Die Schilddrüse ist ein kleines Organ unten im Hals. Sie bildet Botenstoffe und gibt sie ins Blut ab. Bei einer Basedow-Erkrankung bilden sich Antikörper gegen die Schilddrüse. Antikörper gehören zum Abwehrsystem des Körpers. Sie bilden sich normalerweise, wenn ein Krankheits-Erreger den Körper befällt. Die Antikörper erkennen die Oberfläche des Krankheits-Erregers und verbinden sich damit.

Bei einer Basedow-Erkrankung verbinden sich die Antikörper aber stattdessen mit dem Gewebe der Schilddrüse. Das führt dazu, dass die Schilddrüse zu viel arbeitet. Sie bildet zu viele Botenstoffe. Dadurch kann sich die Schilddrüse vergrößern.

Zu viele Schilddrüsen-Botenstoffe im Körper können zum Beispiel zu Gewichtsverlust, Durchfall und Unruhe führen. Außerdem schwitzt man dann leichter. Das Herz schlägt häufig schneller. Manchmal kommt es auch zu Veränderungen an den Augen.