Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Rektum-Tastbefund

Darmspiegelung

Vor der Darm-Spiegelung tastet der Arzt meist den letzten Abschnitt des Darms ab. Dieser Abschnitt heißt Rektum oder auf Deutsch: Mastdarm. Wenn der Arzt den Mastdarm abtastet, dann nennt man das Ergebnis Rektum-Tastbefund.

Für die Untersuchung führt der Arzt einen Finger in den After ein. Dann tastet er den Darm von innen ab. Der Arzt prüft dabei zum Beispiel, ob er eine Verhärtung oder eine Vorwölbung am Darm spürt. Bei Männern tastet der Arzt die Vorsteherdrüse mit ab. Sie liegt direkt neben dem letzten Darm-Abschnitt.