Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Inversion

Darmspiegelung

In Inversion schaut sich der Arzt bei der Darm-Spiegelung mit einer Kamera das Ende des Darms genau an. Die Kamera liegt am Ende von einem langen, biegsamen Kunststoff-Schlauch. Für die Darm-Spiegelung wird der Kunststoff-Schlauch in den After eingeführt. Dann schiebt der Arzt den Schlauch mit der Kamera vor.

Um das Ende des Darms anzusehen, zieht der Arzt die Kamera wieder aus dem Darm zurück. Der Arzt kann die Kamera im letzten Abschnitt des Dickdarms umdrehen. Wenn der Arzt die Kamera umdreht, dann kann er den Teil des Dickdarms vor dem After gut sehen. Das Umdrehen nennt man auch Inversion.