Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Unterspritzung

Darmspiegelung

Bei einer Unterspritzung spritzt der Arzt eine Flüssigkeit an eine veränderte Stelle im Darm. Meist wird die Flüssigkeit an eine Schleimhaut-Vorwölbung gespritzt. Die Schleimhaut ist eine feuchte Haut. Sie kleidet den Darm von innen aus.

Wenn der Arzt Flüssigkeit unter die Schleimhaut-Vorwölbung spritzt, dann lässt sich die Vorwölbung häufig besser entfernen. Die eingespritzte Flüssigkeit kann außerdem helfen, dass es weniger blutet beim Entfernen der Vorwölbung oder danach.