Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Wurzelaffektion

CT Wirbelsäule

Eine Wurzel ist der Anfangsbereich eines Rückenmarks-Nerven. Wenn dieser Bereich gereizt ist, dann spricht man von einer Wurzelaffektion.

Die Rückenmarks-Nerven übermitteln Informationen zwischen dem Rückenmark und dem Körper. Rückenmarks-Nerven entstehen aus zwei Wurzeln aus dem Rückenmark. Diese Wurzeln sind wie kleine Bündel aus Nervenfasern.

Wenn etwas auf die Wurzeln der Rückenmarks-Nerven drückt, dann können die Wurzeln gereizt werden. Das nennt man Wurzelaffektion.

Eine Reizung der Rückenmarks-Nerven kann zum Beispiel entstehen, wenn eine Bandscheibe zwischen den Wirbeln hervortritt. Die Bandscheiben sind wie Polster zwischen den Wirbeln.

Wenn ein Rückenmarks-Nerv gereizt wird, dann kann das zu verschiedenen Beschwerden führen, unter anderem zu:

  • Schmerzen
  • Muskel-Störungen (zum Beispiel Muskel-Schwäche) oder
  • Gefühls-Störungen (zum Beispiel Kribbeln oder Taubheitsgefühl).