Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

osteoporotisch

CT Wirbelsäule

Die Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der die Dichte der Knochen abnimmt.

Sie tritt oft im höheren Lebensalter auf. Frauen nach den Wechseljahren sind am häufigsten betroffen. Durch die Abnahme der Dichte wird der Knochen weniger belastbar. Er bricht leichter.

An der Wirbelsäule können zum Beispiel Brüche der Wirbel auftreten, auch ohne dass betroffene Patienten vorher einen Unfall hatten.

Osteoporotisch nennt der Arzt das Knochengewebe, wenn er eine krankhafte Verminderung der Knochendichte sehen kann.