Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Instabilität

CT Schulter

"Instabilität" bedeutet, dass das Schultergelenk dazu neigt, immer wieder auszukugeln. Das Schultergelenk ist dann ausgekugelt, wenn das obere Ende des Oberarmknochens aus seiner Mulde im Schulterblatt rutscht.

Wenn das Schultergelenk durch einen Unfall auskugelt, dann kann es zu Verletzungen am Knochen, an den Bändern oder an der Gelenkkapsel kommen. Diese Veränderungen führen oft dazu, dass das Schultergelenk erneut auskugelt. Man spricht dann auch von einer Instabilität der Schulter. Für eine Instabilität können aber auch angeborene Veränderungen an den Knochen, den Bändern und der Gelenkkapsel eine Rolle spielen.