Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Bilirubin

CT Schulter

Bilirubin ist ein Abbauprodukt vom roten Blutfarbstoff. Bilirubin kann im Blut bestimmt werden.

Die roten Blutkörperchen enthalten den roten Blutfarbstoff. Der rote Blutfarbstoff befördert den Sauerstoff durch den Körper. Nach etwa 4 Monaten ist das rote Blutkörperchen zu alt und wird abgebaut. Dabei wird es in die einzelnen Bestandteile zerlegt und zum Teil wieder verwendet. Auch der rote Blutfarbstoff wird abgebaut. Am Ende entsteht dabei das Bilirubin. Das Bilirubin wird in der Leber umgebaut und in die Gallenflüssigkeit abgegeben. Die Gallenflüssigkeit gelangt dann in den Darm.

Man kann das Bilirubin im Blut messen. Das Bilirubin kann bei verschiedenen Erkrankungen zu hoch sein. Wenn zu viele Blutzellen abgebaut werden oder die Leber nicht richtig arbeitet, dann kann das Bilirubin zum Beispiel ansteigen. Auch wenn die Gallenflüssigkeit nicht abfließen kann, kann der Wert ansteigen.


Bitte beachten Sie: Die normalen Bereiche für einen Blutwert können sich von Labor zu Labor unterscheiden. Daher ist hier kein normaler Bereich angegeben.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Ihren Werten an Ihren behandelnden Arzt.