Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Sinusitis frontalis

CT Kopf

Eine Sinusitis ist eine Entzündung einer oder mehrerer Nasennebenhöhlen.

Die Nasennebenhöhlen sind Aussackungen der Nasenhöhle. Es gibt eine linke und eine rechte Nasenhöhle. Sie sind der innere Teil der Nase. Von außen sieht man die beiden Nasenlöcher. Sie sind die Eingänge in die Nasenhöhlen.

Die Nasennebenhöhlen stehen mit der Nasenhöhle in Verbindung. Dadurch sind sie mit Luft gefüllt. Zu den Nasennebenhöhlen gehören die Stirnhöhlen, die Kieferhöhlen, die Keilbeinhöhlen und die Siebbeinzellen. Die Nasennebenhöhlen sind wie die Nasenhöhlen mit Schleimhaut ausgekleidet.

Bei einer Schwellung der Schleimhaut können die Verbindungen zwischen den Nasenhöhlen und den Nasennebenhöhlen eingeengt oder sogar verschlossen werden. Flüssigkeit, die in den Nasennebenhöhlen gebildet wird, kann dadurch nicht mehr aus den Nasennebenhöhlen in die Nasenhöhle abfließen. Krankheitserreger können dann zu einer Entzündung in den Nasennebenhöhlen führen.

Eine Entzündung der Stirnhöhle heißt Sinusitis frontalis. Die Stirnhöhle befindet sich wie der Name sagt im Stirnbereich.