Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Pseudoretrolisthese

CT Kopf

Bei einer Pseudoretrolisthese ist ein Abschnitt der Wirbelsäule nach hinten verschoben.

Wenn man von der Seite auf die Wirbelsäule schaut, dann stehen die Wirbel normalerweise genau übereinander. Bei einer Retrolisthese verschiebt sich ein Abschnitt der Wirbelsäule gegenüber dem darunter liegenden Abschnitt nach hinten.

Bei der Pseudo-Retrolisthese liegt das Gleiten der Wirbel an Abnutzungen der Wirbelsäule. Meist sind die Bandscheibe und die Gelenke zwischen den Wirbeln von der Abnutzung betroffen. Am häufigsten tritt eine Pseudo-Retrolisthese zwischen dem vierten und dem fünften Lenden-Wirbel auf. Diese Wirbel liegen oberhalb des Beckens.