Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

intercondylär

CT Knie

Der Oberschenkelknochen verbreitert sich an seinem unteren Ende. Er bildet zwei Fortsätze, die mit Gelenkknorpel überzogen sind. Diese Fortsätze heißen Condylen. Sie gehören zum Gelenk zwischen Oberschenkelknochen und Schienbein, einem Teil des Kniegelenkes.

Der Begriff "intercondylär" ist eine Ortsangabe und bedeutet "zwischen den Condylen". Am Oberschenkelknochen ist damit der Bereich zwischen den beiden Fortsätzen gemeint.